direkt zum Inhalt springen

Termin

13.01.2023, 18:00 bis 15.01.2023, 13:00

Rosa & Karl - Seminar

Rosa & Karl 2023
Rosa & Karl 2023

Rosa & Karl, das heißt auch dieses Jahr wieder gemeinsam in Workshops lernen, laut Arbeiter*innenlieder singen und bis spät in die Nacht mit den Genoss*innen diskutieren. Wir freuen schon jetzt auf ein fulminantes Wochenende mit Euch!

Wir sind nicht Volk, wir sind Klasse ❗️

Im Jahr 2023 dreht sich bei "Rosa & Karl" alles ums Thema Klasse: Wir alle organisieren uns in einem Verband, der als sozialistische Organisation für die Interessen, Bedürfnisse und Forderungen von Kindern und Jugendlichen der Arbeiter*innenklasse eintritt. Dafür machen wir Bildungsarbeit  und Politik. Gemeinsam wollen wir mit euch darüber diskutieren, was Klasse heute bedeutet, warum wir uns als Arbeiter*innenjugend verstehen und welche konkrete Verbandspraxis aus dieser Analyse folgen muss. Die aktuellen Krisen (Corona-Pandemie, Klimakatastrophe, Krieg in der Ukraine, milliardenschwere Aufrüstung, …) werden uns dabei mit Sicherheit beschäftigen - insbesondere auch die Frage, welche Antworten wir darauf als sozialistischer Verband geben können und müssen.

Im Abendbereich ist eine Diskussion zu "Sozialproteste, Wirtschaftskrieg und & Co - wo ist der heiße Herbst geblieben?!" - dazu haben wir verschiedene Gäste eingeladen, um gemeinsam über aktuelle Herausforderungen und Perspektiven für eine sozialistische Bewegung zu diskutieren. Wir sind gespannt auf die Debatte und die Ideen, die wir von dort mit in unsere Gliederungen zurück nehmen werden.

Wie immer wird es Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit dem Leben, Wirken und den Schriften der namensgebenden Kommunist*innen Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht geben, außerdem Workshops zu diversen Themen rund um Klasse.

Die Workshops 2023:

  • Sozialismus, Feminismus und demokratische Kämpfe in der betrieblichen Praxis
  • Rosa & Karl für Einsteiger*innen
  • Revolutionäres Bewusstsein zwischen Ohnmacht & Begierde
  • Walter Benjamin über Kindheit, Jugend und Erziehung: Eine kommunistische Pädagogik
  • Wie soll unsere Welt sein? – Sozialistische Utopien
  • „Trotz alledem“ - Lieder unserer Klasse
  • Die Frauenbewegung & das Verhältnis von Geschlecht und Klasse
  • Die Polizei. Dein Freund und Helfer?
  • „Wat is denn Klasse?“ – Einstiegsworkshop in das Thema Klasse
  • Klassismus und (anti-alevitischer) Rassismus
  • „Materialistische Rassismuskritik“
  • „Unter dem Pflaster, da liegt der Sahara-Sand?“
  • „Schluss mit Phrasen, Vorwärts zu Taten!“
  • How to Antiklassismus?
  • „Chaverschaft“ – das Spiel der Hashomer Hatzair
  • Stadtspaziergang zum Leben von Rosa Luxemburg

Gemeinsam wollen wir am Sonntagmorgen Rosa und Karl gedenken, die am 15. Januar 1919 durch Soldaten eines antikommunistischen Freikorps ermordet wurden. Dafür werden wir wie in den letzten Jahren gemeinsam zu den Gedenkorten in Berlin fahren - dieses Jahr genau am 114. Jahrestag der Morde.

 

Der Teilnahmebeitrag beträgt 26,- €.

Ansprechperson im Bundesbüro: Bei Fragen zur Anmeldung wendet Euch an sarah.neumann@sjd-die-falken.de oder +49 (0)30-261 030-24.

Veranstaltungsort:

Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein, Werftpfuhl

PDF: Booklet Rosa & Karl 2023

Frauentheorieseminar 2024
Sorgearbeit im Sozialismus

Das war das Frauentheorieseminar 2024

Gegen den Bundesparteitag der AfD!
Wir demonstrieren gegen den Bundesparteitag der AfD!

Kommt zu den Gegenprotesten vom 28. bis 30.6. nach Essen!

Nicht mit uns!
Wider eine Zwei-Klassen-Jugendhilfe!

Eine Ungleichbehandlung von Kindern und Jugendlichen aufgrund ihrer Herkunft ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar und bricht mit der UN-Kinderrechtskonvention.

Anmeldung

Deine Bestell-Auswahl: