Spenden für den Wiederaufbau der International School of Peace auf Lesbos

21.03.2020: Seit 2017 existiert im Geflüchtetenlager Moria auf Lesbos die International School of Peace. Während der Unruhen brannte sie nieder und soll nun wieder aufgebaut werden. Dafür benötigt sie Eure Unterstützung.

Spenden für den Wiederaufbau der International School of Peace auf Lesbos

Seit 2017 existiert im Geflüchtetenlager Moria auf der griechischen Insel Lesbos die International School of Peace. Sie wird von zwei linken israelischen Jugendorganisationen betrieben - der jüdischen Hashomer Hatzair und der arabisch-israelischen Ajyal. Beide Verbände gehören der internationalen Falkenbewegung an und sind Teil des Friedensprojektes im Willy-Brandt-Center Jerusalem, an dem die SJD - Die Falken intensiv beteiligt sind.

In der Schule fanden mehr als 4000 Kinder Zuflucht, einen geschützten Raum und den Zugang zu Bildung. Das Konzept der beiden Verbände lautete eindeutig: Mit den Menschen arbeiten und nicht für sie. Alle Lehrer*innen waren selbst Geflüchtete, der Unterricht fand in der Muttersprache der Kinder statt.

Vor knapp zwei Wochen ist die Schule während der Unruhen auf Lesbos niedergebrannt, doch gerade jetzt inmitten der humanitären Katastrophe dort brauchen Kinder diesen geschützten Raum mehr denn je! Deshalb ist klar, die Schule wird wieder aufgebaut und benötigt nun Eure Unterstützung!

Beteiligt Euch an der Crowdfunding-Kampagne zum Wiederaufbau der Schule und leistet einen kleinen Beitrag dazu, dass die großartige Arbeit von Hashomer und Ajyal auf Lesbos weitergehen kann. Jeder kleine Betrag hilft!

Spenden könnt ihr HIER.