Laut werden gegen Rechts!

Antifaschismus und Antirassismus haben bei uns Falken eine lange Tradition. Schon zur Zeit der Nazi-Herrschaft in Deutschland ab 1933 wurden die Falken wie viele andere sozialdemokratische und antifaschistische Gruppen von den Nazis verboten. Und auch heute sind wir neuen Nazis ein Dorn im Auge.

Jahrgang: Neues
...  2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 Neues Alle
01.11.2018 > Viva a solidariedade internacional! - Wir Falken haben mit Schrecken den Ausgang der brasilianischen Präsidentschaftswahl vom letzten Sonntag zur Kenntnis genommen. Internationale Solidarität mit denjenigen, denen der neue Präsident Jair Bolsonaro bereits Verfolgung angedroht hat, ist aktuell wichtiger denn je. Deshalb haben wir unseren Genoss*innen von der Kinder- und Jugendorganisation Mirim Brasil einen Brief geschrieben, in dem wir unsere Solidarität mit ihrem Kampf gegen Faschismus und Unterdrückung ausdrücken. Die deutsche Übersetzung findet ihr weiter unten. (Meldungen)
19.07.2018 > Niemand ist vergessen. Gedenkveranstaltung für die ermordeten Genoss*innen auf Utøya, 22. Juli 2011. - Wir gedenken der ermordeten jungen Sozialist*innen, die am 22. Juli 2011 durch den norwegischen Rechtsterroristen Anders Breivik ermordet wurden und rufen zur Teilnahme an der Gedenkveranstaltung in Berlin auf. (Presseerklärungen)
11.07.2018 > Kein Vergeben. Kein Vergessen. Kein Schlussstrich. Für eine konsequente Aufklärung der NSU-Verbrechen! - Die SJD - Die Falken fordern auch nach dem Urteil gegen Beate Zschäpe eine konsequente Aufklärung über die Verstrickung von Geheimdiensten und rechten Netzwerken, eine angemessene Entschädigung der Opfer des NSU, sowie eine Auflösung des Bundesamtes für Verfassungsschutz. (Presseerklärungen)
10.07.2018 > Kein Schlussstrich! - Am Mittwoch, den 11. Juli, wird das Urteil gegen Beate Zschäpe verkündet. Egal wie es ausfällt, wir verurteilen den Schlussstrich, der damit unter die Auseinandersetzung mit dem NSU gezogen werden soll. Nach wie vor fordern wir eine konsequente Aufklärung und Widerstand gegen den rassistischen Terror. (Meldungen)
06.06.2018 > "…eine schleichende Kriminalisierung von linkem politischen Engagement." - Im Vorfeld der Anti-Nazi-Proteste in Goslar werden Busse der GRÜNEN JUGEND und der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken erneut unbegründet gestoppt und langwierig kontrolliert. Viele der jungen Aktivist*innen können so nur verspätet oder gar nicht an der Demonstration teilnehmen. (Presseerklärungen)
02.06.2018 > #notddz in Goslar: GRÜNE JUGEND und SJD - Die Falken zur Absage von Demonstration gezwungen - Am 02.06. wollen in Goslar Nazis zum "Tag der deutschen Zukunft" aufmarschieren. Gemeinsam mit der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken wollte die GRÜNE JUGEND mit einer Gegendemonstration am morgigen Tag ein Zeichen gegen Menschenverachtung, Hass und Ausgrenzung setzen. Doch die Stadt Goslar, Polizei und Staatsschutz waren nicht bereit einen Gegenprotest in Hör- und Sichtweise zuzulassen und kriminalisierten das Engagement der Jugendorganisationen. (Presseerklärungen)
29.05.2018 > Kein "Tag der deutschen Zukunft" in Goslar! Antifaschistische Jugenddemonstration am 2. Juni - Am 2. Juni wollen Nazis in Goslar einen so genannten "Tag der deutschen Zukunft" abhalten und ihre menschenverachtende Ideologie auf die Straße tragen. Wir lassen ihnen das nicht durchgehen und mobilisieren gemeinsam mit der Grünen Jugend zu einer antifaschistischen Jugenddemonstration. (Meldungen)
06.04.2018 > AfD-Facebookseite will Falken und andere linke Organisationen verbieten - Die Facebookseite "Freunde der AfD Niederkrüchten, Brüggen, Schwalmtal" bekundet die Falken und andere linke Organisationen langfristig verbieten zu wollen. Spätestens ab 2021 wolle man "massiv gegen links vorgehen." (Presseerklärungen)
06.10.2017 > Zur gesellschaftlichen Stimmung gegen Links - Der letzte Bundesausschuss der Falken hat sich in einem Beschluss klar gegen die aktuelle gesellschaftliche Stimmung gegen links positioniert. Insbesondere die Geschehnisse rund um den G20-Gipfel in Hamburg haben befördert, dass die Hufeisentheorie wieder einmal zur Anwendung kommt: Links- und Rechtsextremismus seien demnach gleichzusetzen. Wir sagen: Schluss mit der Verharmlosung rechter Gewalt und Schluss mit der Stigmatisierung linker Politik! (Positionen)
25.09.2017 > Keinen Fußbreit den Faschist*innen - In den Parlamenten und auf der Straße! - Zum ersten Mal seit 1945 sitzt eine Partei der radikalen Rechten im Bundestag. Wir sagen: Keinen Fußbreit den Nazis und Rechtspopulist*innen, Solidarität von Unten statt Ausgrenzung! (Positionen)
Aktuelle Termine
Galerien

Aktion "Keine Grenzen für Kinder - Refugees Welcome"