Gemeinsam gegen Rechts

02.04.2003: Der immer noch aktuelle Aktionsreader "Gemeinsam gegen Rechts" erschien im Winter 2000 und ist jetzt online verfügbar

Titelblatt

In handliche Häppchen hat das Team der Redaktion NyouthConnection aus Braunschweig den Aktionsreader der SJD-Die Falken zerlegt. Jedes Kapitel kann nun als PDF-Datei von dieser Website heruntergeladen oder einfach online gelesen werden.

Dieser Reader will einen Beitrag leisten zur Diskussion um die extreme Rechte, um Rassismus und um die Art und Weise, mit Geschichte umzugehen.

Aktionsbeispiele, Kontaktadressen und Materialhinweise sollen ermuntern, selbst aktiv zu werden.

Die über 100 Seiten starke Broschüre im DIN-A4 Format ist weiterhin für 0,50 € und Versandkosten im Bundesbüro erhältlich.

mehr zu: Kapitel 1 "Geschichtsarbeit"

mehr zu: Kapitel 2 "Zivilcourage"

mehr zu: Kapitel 3 "Flüchtlingspolitik"

mehr zu: Kapitel 4 "Gegen Neonazis"

mehr zu: Kapitel 5 "Service"

Aus dem Vorwort:

Ein Faschist, der nichts ist als ein Faschist, ist ein Faschist. Ein Antifaschist, der nichts ist als ein Antifaschist, ist kein Antifaschist,

schreibt Erich Fried; und beschreibt damit den Anspruch an unsere Praxis: nach den Ursachen zu fragen und Alternativen zu gesellschaftlichen Missständen nicht nur aufzuzeigen, sondern wo möglich erlebbar zu machen - in unseren Gruppen, bei unseren Aktionen und in unseren Sommerzeltlagern mit Kindern und Jugendlichen. Viel ist dabei schon erreicht, wenn wir dazu beitragen können, dass Kinder und Jugendliche sich in selbstbestimmten demokratischen Strukturen wohler fühlen als in autoritären.

Dieser Reader will einen Beitrag leisten zur Diskussion um die extreme Rechte, um Rassismus und um die Art und Weise, mit Geschichte umzugehen.

  • Aktionsbeispiele, Kontaktadressen und Materialhinweise sollen ermuntern,
  • selbst aktiv zu werden.
  • Wir beschränken uns dabei nicht auf das Auftreten gegen Stiefel-Nazis, auch wenn von ihnen die offensichtlichste
  • Gefahr ausgeht. Ausgrenzung und Diskriminierung wollen wir auch da sichtbar machen, wo sie zur Gewohnheit des gesellschaftlichen Mainstreams werden.
  • Mit zahlreichen Internet-Links, Buchtipps und Adressen im Reader hoffen wir Euch Anregungen zu geben.

Möglich gemacht haben diesen Reader zahlreiche Genossinnen und Genossen aus dem Falkenverband sowie Einzelpersonen, die bereit waren, exklusiv für uns zu schreiben. Darüber hinaus dokumentieren wir einige an anderer Stelle schon einmal veröffentlichte Texte.

Die ausgrenzende Gesellschaft dort sichtbar zu machen,wo sie ausgrenzt, ist eine große Aufgabe, die nur solidarisch und mit vielen gemeinsam angegangen werden kann. Kraft kann uns dabei unsere Vision einer Gesellschaft geben, in der "die freie Entwicklung eines Jeden die Bedingung für die freie Entwicklung aller ist". Und vor allem ist es notwendig, uns gegenseitig anzuregen im Kampf gegen Ausgrenzung und Unterdrückung.

In diesem Sinne: Antifa heißt anfangen ...

Zugehörige Dateien:
Reader_Inhaltsverzeichnis.pdfDownload (50 kb)
impressum.pdfDownload (186 kb)

Aktuelle Termine
Galerien

Aktion "Keine Grenzen für Kinder - Refugees Welcome"