Wie gegenwärtig ist das Vergangene

02.02.2003: "Geschichtsarbeit gegen Rechts" - Kapitel 1 des Aktionsreaders "Gemeinsam gegen Rechts" der SJD-Die Falken

Dieses erste Kapitel der Broschüre "Gemeinsam gegen (Schl)rechts" ist voll von Fragen an die Geschichte und den Umgang mit ihr:

Beispiel Zwangsarbeit

Die Falken aus Niederbayern-Oberpfalz haben vor Ort recherchiert. Wir dokumentieren es.

Gesellschaftliche Rahmenbedingungen

Ein paar Gedanken von Reinhard Kühnl zu den Gründen,warum Faschismus entstehen kann.

Geschichte ist machbar

einige Anmerkungen von Maik Matthias dazu, wie mit Geschichtsschreibung Politik gemacht wird und dabei manchmal Täter plötzlich zu Opfern werden...

Geschichtsarbeit! Aber wie?

lautet die Frage, die Bernhild Vögel stellt. Die Antworten darauf sind vielfältig. Die Autorin kritisiert die "in den Bus rein und wieder hinaus” Praxis mancher Stadtrundfahrten, weil dabei nichts aktiv in den Köpfen passiert. Dennoch sind diese für viele häufig die erste Begegnung mit dem anderen Gesicht ihrer Stadt.

Beispiel Stutthof

Wiebke Hanke und Timo Ferber stellen am Beispiel des Konzentrationslagers Stutthof vor, welche Möglichkeiten die Arbeit in einer Gedenkstätte bietet und worauf mensch bei einem Besuch achten sollte.

www.krieggegenkinder.de

stellt eine Homepage vor, die sehr detailierte Anknüpfungspunkte für lokale Geschichtsarbeit bietet.

Lesetipp + Internet-Link

Abgerundet wird das Kapitel durch eine Auswahl an Buchtips und einige hilfreiche Internet-Links zum Thema.

Zugehörige Dateien:
Kapitel_010_Druck.pdfDownload (1859 kb)

Aktuelle Termine
Galerien

Aktion "Keine Grenzen für Kinder - Refugees Welcome"