Wieder Hakenkreuze auf unseren Einrichtungen!

19.10.2011: Nach Beschädigungen in Herne und Dortmund ist in dieser Woche auch das Fritz Erler Haus in Gelsenkirchen verfassungsfeindlich beschmiert worden.

Beschmiertes Fritz Erler Haus

Nun also auch in Gelsenkirchen-Hassel: Wie die WAZ Mediengruppe berichtet, haben unbekannte Täter am späten Montagabend das Fritz Erler Haus und auch Autos im Umfeld mit Hakenkreuzen beschmiert.
WAZ-Artikel

Wo die WAZ meint, daß die Hintergründe völlig unklar seien, hat Julia Rakowski, Vorsitzende der Falken Gelsenkirchen eine handfeste Begründung: "Das wir in den Fokus der Nazis gerückt sind, zeugt davon, dass sie eine demokratische und antifaschistische Erziehung für Kinder und Jugendliche als Gefahr ansehen. Es ist aber ebenso entlarvend für die Nazis, dass sie ein Kinder- und Jugendzentrum zerstören."

Ermutigung zum Antifaschistischen Kampf statt Einschüchterung

"Auch wenn die Nazis uns einschüchtern wollen, ermutigen sie uns unseren Antifaschistischen Kampf auszuweiten." reagiert Paul Erzkamp, ebenfalls Vorsitzender der Gelsenkirchener Falken. Im Rahmen der Veranstaltung zur Reichspogromnacht am 09.11.2011 werden sie deutlich Flagge gegen nazistische Bewegungen zeigen. "Die Verbrechen der Nazis früher und heute werden nicht vergessen werden. Unsere Lösung bleibt No Pasaran - Keinen Schritt zurück."

Aktuelle Termine
Galerien

Aktion "Keine Grenzen für Kinder - Refugees Welcome"