Kein Fußbreit den Faschisten!

13.02.2009: Falken untersützen den Aufruf "Ein klares STOPP dem Rechtsextremismus in Dresden"

"Dresden hat keinen Platz für geschichtsrevisionistische, antisemitische, rassistische und menschenverachtende Äußerungen und Gewalttaten und für Haltungen, die dieses dulden.

Am 14. Februar 2009 finden Veranstaltungen verschiedenster Art statt (Kundgebungen, Demonstrationen, Kultur- und Diskussionsveranstaltungen, Kunstprojekte im öffentlichen Raum, etc.), um gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern ein klares Signal zu setzten, dass Dresden weder als Ort für den europaweit größten rechtsextremen Aufmarsch noch als mediale Plattform für menschenverachtende Propaganda zur Verfügung steht.
Gemeinsam engagieren wir uns friedlich und entschlossen im Sinne der freiheitlich demokratischen Grundordnung gegen Rechtsextremismus in Dresden. Dazu laden wir ausdrücklich alle Demokraten und Demokratinnen zur Mitarbeit und Unterstützung ein."


Weitere Informationen und ein detaillierter Ablaufplan finden sich auf der Website des Bündnisses Geh-Denken.

Vor Ort treffen sich Falken (und Freunde) um 13 Uhr am Bahnhof Dresden-Neustadt an der Falkenfahne der Falken Sachsen.

Zum Weiterlesen und aktiv werden empfiehlt die SJD - Die Falken den Reader "Antifaschismus gelebt - so bunt kämpfen wir". Neben vielen bunten Beispielen von gelebtem Antifaschismus enthält der Reader auch einen 'Einblick in die rechte Szene' und umfangreiche 'Links gegen Rechts'. Zu bestellen ist der Reader per Mail oder telefonisch (030.261030-0) im Bundesbüro der Falken.

Aktuelle Termine
Galerien

Aktion "Keine Grenzen für Kinder - Refugees Welcome"