Wahlforderungen

Als sozialistischer Kinder-und Jugendverband sind wir Falken oft nicht einer Meinung mit den Politiker*innen und Entscheider*innen in diesem Land. Außerdem ist für uns klar, dass ein Kreuzchen alle paar Jahre nichts Grundlegendes daran ändern wird. Denn wir halten die bürgerliche Demokratie, in der wir leben, keineswegs für die ideale Form der Mitbestimmung. Unsere sozialistische Vorstellung von Demokratie ist mehr als eine formale Methode für Entscheidungsprozesse. Doch unsere grundsätzliche Kritik am herrschenden System bedeutet nicht, dass wir uns aus dem Kampf um politische Meinungen verabschieden. Im Gegenteil: Wir werden selbst aktiv. Wir bilden uns und mischen uns ein. Eine Gesellschaft, die sich demokratisch nennt, muss sich daran messen lassen, wieviele Menschen sie beteiligt - und welche Gruppen sie benachteiligt oder ausgrenzt. In diesem Land leben über 80 Millionen Menschen, doch nur rund 60 Millionen dürfen tatsächlich mitwählen. Vielen können wir jedoch mit unseren Forderungen eine Stimme geben. Wir setzen uns ein für die Interessen junger Menschen, die sich bei uns selbst organisieren. Wir setzen uns ein für eine demokratische und solidarische Gesellschaft ohne Ausbeutung und Zwang, ohne Rassismus und Sexismus. Wir machen keinen Wahlkampf für Parteien, wir kämpfen für unsere Positionen!

Jahrgang: 2018
2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 Neues Alle
>Keine passenden Inhalte gefunden!