direkt zum Inhalt springen

News

12.01.2023

Rosa und Karl: Das Seminar 2023

"Wir sind nicht Volk, wir sind Klasse!" Unter diesem Motto findet das Seminar in diesem Jahr statt

Rosa und Karl
Rosa und Karl

Nach den Pandemie-bedingten Einschränkungen und Verzögerungen sind wir dieses Jahr umso glücklicher, dass wir bei unserem tradiktionellen Rosa & Karl Seminar 23 ein volles Haus haben und wir nicht nur Falken-Gliederungen aus dem ganzen Bundesgebiet, sondern auch internationale Gäste von unseren Schwesterorganisationen – den Roten Falken Wien, dem Verband sozialistischer Student_innen (VSStÖ) aus Wien sowie Genoss*innen von Hashomer Hatzair Israel und dem Ken Berlin – begrüßen dürfen.
Für alle, die dieses Jahr zum ersten Mal dabei sind: Rosa & Karl ist die größte, jährlich stattfindende Veranstaltung unseres Verbandes, die Falken aus dem gesamten Bundesverband zusammenbringt. Anlässlich der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht am 15. Januar 1919 treffen wir uns in unserer Bildungsstätte, um miteinander zu lernen, laut Arbeiter*innenlieder singen und bis spät in die Nacht mit Genoss*innen diskutieren. Dazu wählen wir jedes Jahr ein neues Oberthema. Traditionell beenden wir das Wochenende am Sonntag mit einer Gedenkveranstaltung im Berliner Tiergarten, also dem Ort, an dem vor über 100 Jahren die Morde geschahen.

Wie ihr wisst, dreht es sich in diesem Jahr bei „Rosa & Karl“ alles ums Thema Klasse: Wir alle organisieren uns in einem Verband, der als sozialistische Organisation für die Interessen, Bedürfnisse und Forderungen von Kindern und Jugendlichen der Arbeiter*innenklasse eintritt. Dafür machen wir Bildungsarbeit und Politik.
Gemeinsam wollen wir mit Euch darüber diskutieren, was Klasse heute bedeutet, warum wir uns als Arbeiter*innenjugend verstehen und welche konkrete Verbandspraxis aus dieser Analyse folgen muss. Die aktuellen Krisen (Corona-Pandemie, Klimakatastrophe, Krieg in der Ukraine, milliardenschwere Aufrüstung, …) werden uns dabei mit Sicherheit beschäftigen - insbesondere auch die Frage, welche Antworten wir darauf als sozialistischer Verband geben können und müssen.
Wie immer wird es Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit dem Leben, Wirken und den Schriften der namensgebenden Kommunist*innen Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht geben. Außerdem haben wir ein breites Workshops-Programm zu diversen Themen rund um das Thema “Klasse” für Euch vorbereitet.
Für das Abendprogramm haben wir uns entschieden, am Freitagabend im Roten Kino mit Euch die Dokumentation „Der laute Frühling – Gemeinsam aus der Klimakrise“ zu schauen. Anschließend wollen wir gemeinsam über die dargestellten Probleme diskutieren und überlegen, wie jene tiefgreifende gesellschaftliche Transformation, die wir brauchen, aussehen könnte – natürlich aus einer sozialistischen Perspektive!


Am Samstagabend findet im Anschluss an die Tagesworkshops eine spannende Diskussion zum Thema „Sozialproteste, Wirtschaftskrieg und & Co – Wo ist der heiße Herbst geblieben?!“ statt. Dazu haben wir verschiedene Gäste gewinnen können, um gemeinsam über aktuelle Herausforderungen und Perspektiven für eine sozialistische Bewegung zu diskutieren.
Gemeinsam wollen wir am Sonntagmorgen Rosa und Karl gedenken, die am 15. Januar 1919 durch Soldaten eines antikommunistischen Freikorps ermordet wurden. Dafür werden wir wie in den letzten Jahren gemeinsam zu den Gedenkorten in Berlin fahren – dieses Jahr genau am 114. Jahrestag der Morde. Wir freuen uns, wenn ihr Euch mit eigenen Beiträgen beteiligen wollt. Sprecht uns dafür einfach persönlich an!


Abschließend möchten wir uns bei allen Genoss*innen bedanken, die dieses Seminar möglich machen: den Workshop-Teamenden, den Podiumsgästen, dem Team unserer Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein, dem Bundesvorstand und dem Bundesbüro sowie allen Helfer*innen, die hart dafür arbeiten, dass wir ein erfolgreiches Seminar erleben!

Freundschaft!
Euer Bundes-SJ-Ring,
Frieder, Mona und Steffen

 

Termine

03.02.2023, 18:00 bis 05.02.2023, 13:00

EXCEED LIMITS: Abschlussveranstaltung

03.03.2023, 18:00 bis 05.03.2023, 12:00

Bundesfrauenkonferenz
Delegiertenkonferenz

18.03.2023, 13:00 bis 19.03.2023, 13:00

Bundesausschuss-Sitzung 1-2023
Delegiertensitzung

Anmeldung

Deine Bestell-Auswahl: