Wir Falken auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

14.05.2021: Der 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag öffnet vom 18.-20. Mai 2021 digital seine Türen! Der größte Jugendhilfegipfel in Europa findet in diesem Jahr rein digital statt.

Wir Falken auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

Wir sind wie immer am Start und laden alle Besucher*innen ein unseren digitalen Stand und die Fachveranstaltungen zu besuchen, die wir zum diesjährigen DJHT gemeinsam mit der JBS Kurt Löwenstein, dem Salvador-Allende-Haus und dem Archiv der Arbeiterjugendbewegung beisteuern! Aber auch wer nicht zu den Besucher*innen des DJHT gehört ist herzlich eingeladen unseren Stand live per Zoom zu besuchen oder an unseren digitalen Stand-Events teilzunehmen. Die Zugangsdaten dafür findet ihr alle hier in diesem Artikel.

Öffnungszeiten am Stand

Dienstag, 14-19 Uhr
Mittwoch, 09-19 Uhr
Donnerstag, 09-15.30 Uhr

STANDGESPRÄCHE

Wir bieten diesmal auf dem DJHT drei Standgespräche an. Dazu sind auch interessierte Menschen eingeladen, die nicht zu den Besucher*innen des DJHT gehören. Ihr könnt über diesen Zoom-Link an den Gesprächen teilnehmen oder euch über folgende Daten einwählen:

Meeting-ID: 842 5532 8547
Kenncode: 586832

Datenschutzhinweise für Onlinekonferenzen per Zoom findet ihr hier.

Politische Bildung vs. Sozialistische Bildung
Dienstag, 18. Mai, 14.00-15.30 Uhr

Politische Bildung ist spätestens seit dem 16. Kinder- und Jugendbericht in aller Munde. Politische Bildung ist als sozialistische Jugend unsere Kernkompetenz. Aber welche Perspektive wirft der Kinder- und Jugendbericht auf unsere Arbeit? In welchem Verhältnis stehen sozialistische Bildung und politische Bildung? Wir wollen den Bericht zum Anlass nehmen, die Differenz zwischen politischer Bildung und Sozialistischer Bildung ausbuchstabieren, aber auch zu überlegen, welche Möglichkeiten der Weiterentwicklung unserer Bildungsarbeit sich im Anschluss an den Bericht ergeben könnten.

Gespräch mit David Pape (Referent für Kinder-, Jugend-, und Bildungspolitik im Bundesvorstand) und Karl Müller-Bahlke (Beisitzer im Bundesvorstand für Kinderpolitik)

Jugendverbandsarbeit & Corona
Dienstag, 18. Mai, 18.00-20.00 Uhr

Die Corona-Pandemie hat die Arbeit von Kindern- und Jugendverbänden plötzlich auf den Kopf gestellt. Arbeitsweisen und Formate die in Präsenz angedacht waren, wurden digital umgesetzt. Gleichzeitig mussten neue Formen der Kontaktaufnahme in wechselnden pandemischen Bedingungen erfunden und erprobt werden. Der Austausch zu Jugendverband & Corona diskutiert die Herausforderungen der Pandemie für Kinder- und Jugendverbandsarbeit, sammelt best practice Beispiele und stellt erste Überlegungen an, wie eine Perspektive nach der Pandemie aussehen kann.

Gespräch mit Christin Siebel (Falken Bildungs- und Freizeitwerk NRW, Bauverein Gelsenkirchen), Estefania Casajus (SJD - Die Falken Landesverband Thüringen) und Rosa Bracker (SJD - Die Falken Landesverband Hamburg)

Emanzipatorische politische Bildungsarbeit der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein in Kooperation mit Berliner und Brandenburger Schulen
Donnerstag, 19. Mai, 13.00-14.00 Uhr

Seit mehr als 45 Jahren führt die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein u.a. mehrtägige politische Bildungsseminare in Kooperation mit Schulen (Grundschule bis Oberstufenzentren/Berufsschulen) durch.

Wir wollen in dem Standgespräch unsere didaktischen und methodischen Ansätze vorstellen, einen Einblick in die Themen und Praxis unserer Bildungsarbeit geben und darüber mit den Teilnehmenden ins Gespräch kommen.

Gespräch mit der JBS Kurt Löwenstein


FACHVERANSTALTUNGEN

Mitwirkung mit Wirkung! - Qualitätsstandards für gute Kinder- und Jugendbeteiligung
(Veranstaltung des DBJR)
Dienstag, 18. Mai, 15.45-17.00 Uhr

In diesem Fachforum werden aktuelle Qualitätsstandards für eine gute Kinder- und Jugendbeteiligung vorgestellt und diskutiert. Dabei werden die Standards auf unterschiedliche Praxisfelder angewendet.

Referierende: Reiner Wiebusch (Referatsleiter Referat 501, BMFSFJ), Dr. Liane Pluto (Deutsches Jugendinstitut), Prof. Dr. Rolf Ahlrichs (Evangelische Hochschule Ludwigsburg), Michael Scholl (Deutscher Bundesjugendring), Michele Reder (Deutscher Bundesjugendring)

Moderation: Alma Kleen (Vorsitzende der SJD - Die Falken und stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Bundesjugendrings)

Politische Bildung mit Kindern - Kinderrechte umsetzen, Beteiligung stärken
Mittwoch, 19. Mai, 10.45-12.15 Uhr

Angebote Politischer Bildung sprechen meist ältere Jugendliche und Erwachsene als Zielgruppe an. Es gibt den Bedarf an politischen Bildungsangeboten auch für Kinder. Sie sind Teil unserer Gesellschaft und leben nicht in einem politikfreien Raum.

Referierende: Edita Štulcaitė (Bildungsreferentin Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein)

#kopfeinschalten - Kritisch gegen Verschwörungsdenken
Mittwoch, 19. Mai, 14.00-15.30 Uhr

In einem stellenweise interaktiven Vortrag stellt sich das im Rahmen von "Demokratie leben!" geförderte Modellprojekt zur Prävention von Verschwörungsdenken vor, welches Verschwörungsdenken als als Teil einer antidemokratischen und autoritären Einstellung charakterisiert.

Referierende: Christoph Hövel (Salvador-Allende-Haus), Florian Hessel (Ruhruni Bochum), Mischa Luy (Ruhruni Bochum)

Digitale Zivilcourage (Erkenntnisse aus dem Projekt #Dislike-Kontrapunkte gegen Hass im Netz")

In dieser Projektpräsentation sollen Erkenntnisse und bewährte Methoden unserer medienpädagogischen Arbeit im Bereich"Hate Speech" vorgestellt, ausprobiert und diskutiert werden, die wir nutzen, um ein "sozialeres Miteinander" im Netz anzuregen."

Referierende: Marc Rüdiger (Bildungsreferent Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein)

Der EU-Jugenddialog: "Räume und Beteiligung für alle" - Aus Youth Goals werden Youth Actions.
(Veranstaltung des DBJR)
Donnerstag, 20. Mai, 10.45-12.15 Uhr

Von Youth Goals zu Youth Actions. Der EU-Jugenddialog zielt darauf ab, das Youth Goal #9 "Räume und Beteiligung für alle" auf lokaler, regionaler, nationaler und EU-Ebene tatsächlich zu erreichen. Lasst uns gemeinsam daran arbeiten.

Referierende: Alma Kleen (Vorsitzende der SJD - Die Falken und stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Bundesjugendrings), Dominik Derenčin (Mladinski svet Slovenije), Helderyse Rendall (Conselho Nacional de Juventude), Linda Stein (Deutscher Bundesjugendring), Margarita Bauer (Deutscher Bundesjugendring), Markus Krajc (Landesjugendring Schleswig-Holstein e. V.), Rojda Kaya (Deutscher Bundesjugendring)