Wahlforderungen 2017

06.09.2017: Nach links - immer & überall! Der Bundestagswahlkampf ist in der "heißen" Phase. Wie auch immer die kämpfen, wir Falken haben klare Forderungen an das, was zur Wahl steht, denn das ist unser Leben!

Wahlforderungen 2017


Klar, die sozialistische Jugend Deutschlands - Die Falken, ist keine parlamentarische Organisation, wir sind ein unabhängiger Kinder und Jugendverband, der in der Tradition des demokratischen Sozialismus und der Arbeiter*Innenbewegung steht. Wir können und wollen in dieser Postition aber Einfluss darauf nehmen, was Parlament, Regierung und Verwaltung entscheidet, denn dies bestimmt unser Leben. Ob wir das gut finden oder nicht.

Im Parlament

Mit Blick auf die kommende Bundestagswahl setzt sich der Bundesverband der Falken deswegen

  • in den Gremien der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, in die er eingebunden ist,
  • zusammen mit den Arbeiter*innenjugendverbänden,
  • in seiner Öffentlichkeitsarbeit,
  • in Gesprächen mit (Vertreter*innen) der SPD, der Linkspartei und der Grünen mit der Option auf R2G
  • und über den DBJR

für unsere Themen ein. Wir streiten für

  • die Verbesserung der Situation von (jungen) Hartz 4 Bezieher*innen in Richtung Grundsicherung ohne Repression
  • die Verbesserung der Situation von Auszubildenden und jungen Lohnabhängigen
  • die Verbesserung der Situation von Studierenden,
  • die Verbesserung der Situation von jungen Geflüchteten. Keine Abschiebung in Bürgerkriegsländer und sogenannte ''sichere Herkunftsländer'', in welchen Menschen unter Verfolgung und struktureller Diskriminierung leiden.
  • Stopp von Waffenlieferungen in die Türkei
  • die Gleichstellung der Geschlechter,
  • Maßnahmen gegen die Diskriminierung von nicht-heterosexuellen und sich nicht im binären Geschlechtersystem einordnenden Menschen
  • Maßnahmen gegen rassistische Diskriminierung
  • und die Verbesserung der Wohnungssituation in den deutschen Großstädten durch ein Bundesprogramm Soziales Wohnen

In der Schule, im Betrieb und der Uni (und auf der Straße)

"Man muss nüchterne, geduldige Menschen schaffen, die nicht verzweifeln angesichts der schlimmsten Schrecken und sich nicht an jeder Dummheit begeistern." Pessimismus des Verstandes, Optimismus des Willens." - Antonio Gramsci, Gefängnishefte, H. 28, §11, 2232

Selbst wenn es uns gelingt, auf das Wahlprogramm der Parteien oder den anstehenden Koalitionsvertrag Einfluss zu nehmen, ist das immer zu wenig. Wir bleiben von Parlamenten, Regierungen und Verwaltung in unserem Alltagsleben abhängig. Wir wollen aber den Teil unseres Lebens, über den wir gemeinsam selbst verfügen können, ausweiten, bis der Staat ins Gemeinwesen zurückgenommen ist.

Gleichzeitig müssen wir, in Anbetracht der immer menschenverachtender werdenden politischen Debatte, die strömungsübergreifend von Flügeln der Linken bis hin zur offen rassistischen AfD ausgetragen wird, einen stärkeren Fokus auf das Engagement gegen Rassismus, Faschismus, Sexismus, und Antisemitismus legen. Hierbei liegt die antifaschistische Bildung im Vordergrund, welche durch den Kampf auf der Straße mitgetragen wird.

Wir fordern unsere Mitglieder auf aktiv zu werden in, den Gewerkschaften und in linken Bündnissen, in SVen, Asten und Sturas, in der Nachbarschaft und im Viertel. Dort wo wir sind, müssen wir uns für unsere Interessen und Ideen kämpfen und können wir unser ganzes Potential entfalten.

In den Köpfen

Wir wollen durch Selbstorganisation von Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, durch Bildung und Erziehung den Weg zu einer besseren, gerechteren Gesellschaft beschreiten.

Unser Verband soll jungen Menschen das Werkzeug und den Raum geben, einen eigenen Weg zu gehen. Dabei sind Demokratie in der Erziehung und klare Grundsätze in der Bildung (u.a. Antifaschismus) Grundsätze unserer Arbeit.

... und in der aj

Wer jetzt noch mehr zu unserem Verständnis von Demokratie und einem guten Leben wissen möchte, ganz einfach mal hier in der aj weiterlesen.