Ein Schritt nach links - immer & überall

20.03.2017: Der Blick richtet sich mehr und mehr auf die kommende Bundestagswahl, der Bundesverband der SJD - Die Falken hat klaren Forderungen an die zukünftige Politik.

Auf der Bundesausschuss-Sitzung im Frühjahr haben sich die Delegierten politisch positioniert für eine bessere, gerechtere Gesellschaft:

Wir werden Einfluss nehmen...

Ein Schritt nach links - immer & überall

Wir stellen fest: Die sozialistische Jugend Deutschlands - Die Falken, ist keine parlamentarische Organisation. Wir sind ein unabhängiger Kinder und Jugendverband die in der Tradition des demokratischen Sozialismus und der Arbeiter*Innenbewegung steht. In dieser Gesellschaft wird der Rahmen unseres Lebens nicht von uns selbst, sondern durch Gesetze, Verordnungen usw. bestimmt. Diese werden vom Parlament, Regierung und Verwaltung erlassen. Wenn wir uns deren Entscheidungen nicht bloß ergeben wollen, müssen wir versuchen selbst Einfluss darauf zu nehmen.

Mit Blick auf die kommende Bundestagswahl setzt sich der Bundesverband deswegen

  • in den Gremien der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, in die er eingebunden ist,
  • zusammen mit den Arbeiter*innenjugendverbänden,
  • in seiner Öffentlichkeitsarbeit,
  • in Gesprächen mit (Vertreter*innen) der SPD, der Linkspartei und der Grünen mit der Option auf R2G
  • und über den DBJR

für unsere Forderungen...

  • die Verbesserung der Situation von (jungen) Hartz 4 Bezieher*innen in Richtung Grundsicherung ohne Repression
  • die Verbesserung der Situation von Auszubildenden und jungen Lohnabhängigen
  • die Verbesserung der Situation von Studierenden,
  • die Verbesserung der Situation von jungen Geflüchteten. Keine Abschiebung in Bürgerkriegsländer und sogenannte ''sichere Herkunftsländer'', in welchen Menschen unter Verfolgung und struktureller Diskriminierung leiden.
  • Stopp von Waffenlieferungen in die Türkei
  • die Gleichstellung der Geschlechter,
  • Maßnahmen gegen die Diskriminierung von nicht-heterosexuellen und sich nicht im binären Geschlechtersystem einordnenden Menschen
  • Maßnahmen gegen rassistische Diskriminierung
  • und die Verbesserung der Wohnungssituation in den deutschen Großstädten durch ein Bundesprogramm Soziales Wohnen

ein.

Der Bundesvorstand untersetzt, in Vorbereitung der Bundestagswahl, diese Forderungen mit konkreten Reformvorhaben.

...im Parlament, in der Schule, im Betrieb und der Uni, auf der Straße und in den Köpfen


"Man muss nüchterne, geduldige Menschen schaffen, die nicht verzweifeln angesichts der schlimmsten Schrecken und sich nicht an jeder Dummheit begeistern."[1]

Wir Falken wollen aktiv sein, bleiben und werden in den Gewerkschaften und in linken Bündnissen, in SVen, Asten und Sturas, in der Nachbarschaft und im Viertel. Dort wo wir sind, müssen wir für unsere Interessen und Ideen kämpfen und dort können wir unser ganzes Potential entfalten.

Wir wollen durch Selbstorganisation von Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, durch Bildung und Erziehung den Weg zu einer besseren, gerechteren Gesellschaft beschreiten.

A2-BA 1-2017 im Wortlaut (PDF, 115 kb)


[1] Pessimismus des Verstandes, Optimismus des Willens." - Antonio Gramsci, Gefängnishefte, H. 28, §11, 2232 ^